Partner Mitocare – warum genau diese Firma?

Mitocare hat eine sehr breit gefächerte Produktpalette, dadurch kann ich Menschen in den unterschiedlichsten Lebenssituationen unterstützend zur Seite stehen. Die Produkte wurden vom eigenen Wissenschaftsteam und Ärzten entwickelt. Mitocare achtet auf höchstmögliche Qualität und Bioverfügbarkeit. Für dein gesundes Leben, denn jeder Mensch verdient es gesund zu sein.

Die komplexen Präparate enthalten einen hoher Nährstoffgehalt mit synergetischer Wirkung, sie haben eine hohe Bioverfügbarkeit und es sind Reinsubstanzen in veganen Pullulan Kapseln, die aus Fermentation gewonnen werden. Sie sind freu von unnötigen Füll- und Hilfsstoffen.

Mito care erstellt hochwertige Produkte, die sich am uralten Wissen der Natur orientieren. Ihr einzigartiges Gesundheitsprinzip, die Causa Logica, basiert auf den Bausteinen des Lebens. Angefangen bei Mikro- und Makronährstoffen, bis hin zu komplexen Organsystemen.

Was ist die Causa logica?

Über Zellorganellen und die erste selbstständige Funktionseinheit der Zelle selbst, entwickelt sie sukzessiv die Organisationsebenen des menschlichen Körpers: Gewebe, Organe und letztlich Organsysteme. Dabei integriert sie die jeweils notwendigen Bausteine in Form von Mikro- und Makronährstoffen. TherapeutInnen können anhand dieses Schemas sowohl die momentanen Defizite eines Patienten identifizieren, als auch die geeignete Ebene der Intervention definieren. Die Causa Logica (CL) ist damit ein praktischer und effektiver Leitfaden für die ganzheitliche, orthomolekulare Therapie.

Ebene 1: Nährstoffe

In dem Wort „Vitamin“ steckt der lateinische Begriff „vita“, was „Leben“ bedeutet. Vitamine sind essentiell für lebenswichtige Stoffwechselfunktionen in unserem Körper, wie das körpereigene Immunsystem und das Wachstum. Da der Körper die Vitamine, bis auf wenige Ausnahmen, nicht selbst herstellen kann, ist der Organismus auf deren Zufuhr über die Nahrung angewiesen.

CL 01: Vitamine und Provitamine

Wichtig ist es, mit der Basis zu beginnen. Daher befinden wir uns Anfangs in der Mikro- und Makronährstoffebene. Damit unsere Zellen richtig funktionieren, benötigt der Körper bestimmte Nährstoffe, die man auch als Bausteine des Lebens bezeichnet. Dazu zählen Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Lipide, Öle, Ketone, Aminosäuren, Peptide, Proteine und unsere Enzyme.

CL 09: Säure – Basen und Mineralstoffe

Ein ausgewogener Säure-Basen-Haushalt in unserem Körper ist für geregelte Stoffwechselvorgänge notwendig. Im Falle eines Ungleichgewichts können zahlreiche Ursachen wie Bewegungsmangel, Stress und Ernährung der Grund dafür sein. Demzufolge aktiviert der Organismus körpereigene Regulationssysteme, die eine Neutralisation der überschüssigen Säuren oder Basen und eine Entsorgung über die Ausscheidungsorgane einleiten. Dafür verwendet der Mensch verschiedene Entsorgungswege wie die Lunge, Nieren, Haut und Schleimhäute, die vor allem durch Mineralstoffe unterstützt werden.

CL 10: Proteine und Aminosäuren

Ein wesentlicher Bestandteil des Gewebes und der Zellen sind Aminosäuren. Aus ihnen werden Proteine synthetisiert, die für eine Vielzahl biologischer Funktionen verantwortlich sind. Im Vergleich zu den nicht essentiellen Aminosäuren, können essentielle Aminosäuren vom Körper nicht eigenständig synthetisiert werden. Aus diesem Grund ist die Zufuhr dieser Aminosäuren durch die Nahrung, z.B. durch Nahrungsergänzungsmittel, notwendig.

CL 11: Lipide und Öle

Natürliche Lipide und Öle sind lebensnotwendig für unseren Körper. Mehrfach ungesättigte Fettsäuren, wie Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren, sind essentiell für unseren Organismus und sollten durch die Nahrung oder Naturpräparate zugeführt werden.

Ebene 2: DNA

Alle Ebenen bauen aufeinander auf und greifen ineinander über. Du solltest nicht nur deine Mikro- & Makronährstoffe auffüllen, sondern dich gleichzeitig um deine DNA kümmern. Wir befinden uns daher als nächstes in der DNA Ebene.
Hierzu gehört die Zellteilung, die Nukleotide (Bausteine der DNA) und die Epigenetik. Die speziellen Labortests unserer MITO TherapeutInnen in Kombination mit unserem DNA Test Kit, bilden die Basis unserer Arbeit. Viele Schäden in der Genetik lassen sich durch bewusstes Umstellen verbessern.

CL 6: DNA; Zellteilung und Nucleotide

Nukleotide sind die Bausteine der DNA und der RNA. Während die DNA die genetische Information, also den vollständigen Bauplan für die Konstruktion und Funktion des gesamten Organismus enthält, dient die RNA u.a. als Überträger dieser Information. Sie haben die zentrale Aufgabe, die strukturellen, metabolischen und energetischen Funktionen der Zellen zu steuern. Nukleotide sind die wichtigsten Bausteine, die für eine Zellteilung zur Verdopplung der DNA gebraucht werden.

Ebene 3: Zellen

Das ganze System lässt sich wunderbar mit dem Baum des Lebens vergleichen. Nachdem wir die erste und zweite Ebene in Einklang gebracht haben, können wir unser Gesundheitssystem auf der Zellebene positiv beeinflussen. Worunter die Zelle am meisten leidet, ist Stress. Das Redoxsystem, der Säure-Basen-Haushalt und die Methylierung (Genregulation) sind meist aus dem Gleichgewicht. Außerdem spielen die Mitochondrien, die Kraftwerke der Zellen, eine bedeutende Rolle.

CL 4: Mitochondrien und Lebensenergie

Mitochondrien sind die „Kraftwerke“ der Körperzellen, die Energiewandler. Diese spezialisierten Zellorganellen produzieren das für die Zellenergie notwendige Molekül Adenosintriphosphat (ATP), indem sie die gebundene Energie der Nahrung in eine für die Zelle verwertbare Form (ATP) umwandeln. Diese Form der Energie wird für alle biochemischen Prozesse im Körper benötigt und ist damit essentielle Grundlage aller Vorgänge des Körpers.

CL 5. Redoxsystem und sekundäre Pflanzenstoffe

Für Reparatur- und Regenerationsmechanismen sind im menschlichen Organismus tausende verschiedene Redoxsysteme auf molekularer Ebene verantwortlich. Sie schützen die Zellen vor oxidativem und nitrosativem Stress. Zu der Gruppe der Antioxidantien zählen Vitamine, sekundäre Pflanzenstoffe und Enzyme.

Ebene 4: Organe

Über Zellorganellen entwickeln sich die Organisationsebenen des menschlichen Körpers: Gewebe, Organe und letztlich die Organsysteme. Auf der vierten Ebene kannst du Organen wie deiner Leber, deinem Herz und dem Blut wieder zu mehr Stabilität verhelfen. Hierzu zählt ebenfalls ein gesunder Darm, beziehungsweise das Mikrobiom, welches die Grundlage für ein starkes Immunsystem bildet.

CL 2: Herz, Gefäße und Blut

Das Herz und die Blutgefäße bilden das Herz-Kreislauf-System. Als funktionale Einheit versorgt dieses System die gesamten Zellen mit Sauerstoff und Nährstoffen, dient dem Abtransport von Abfallstoffen, der Immunabwehr, sowie dem Wärmeaustausch. Das komplette Herz-Kreislauf-System wird durch vielfältige Regelmechanismen gesteuert, welche z.B. Herzfrequenz, Gefäßwiderstand und die Mikrozirkulation dem aktuellen Bedarf anpassen.

CL 12: Flora und Fauna

Der Darm galt schon vor tausenden von Jahren in allen alten Kulturen als das Zentrum des Immunsystems und der Gesundheit. Eine gesunde Darmbarriere ist wichtig für eine sichere Aufnahme und Resorption der Nährstoffe und Flüssigkeiten. Sie sorgt für eine Aufrechterhaltung der Immuntoleranz und dient zugleich der Infektionsabwehr. 

CL 13: Leber und Schwefel

Die zunehmenden Umweltgifte können subjektiv oft nicht wahrgenommen werden und belasten den Organismus auf vielfältige Weise. Im Normalfall schafft es der Körper die Giftstoffe über Lunge, Leber und Nieren auszuscheiden. Schwefel ist ein unverzichtbarer Bestandteil vieler körpereigener Stoffe, wie zum Beispiel von Enzymen, Hormonen, oder essentiellen Aminosäuren. Wird über die allgemeine Ernährung nicht ausreichend Schwefel aufgenommen (z.B. aus Erdnüssen oder Fisch), kann die Supplementierung mit Nahrungsergänzungsmitteln eine sinnvolle Alternative sein.

Ebene 5: Regulation

Wir haben nun die gesamte menschliche Biologie aus ganzheitlicher Perspektive betrachtet. Nun befinden wir uns an der Spitze der Selbstregulation, den komplexen Systemen der menschlichen Physiologie. Dazu zählen dein Stoffwechsel, dein Hormonhaushalt, dein Immunsystem, dein Nervensystem und deine Psyche. Wenn du alle Ebenen davor in Einklang gebracht hast kannst du deinen Fokus auf die letzten Schritte lenken. Im besten Fall kann das Ergebnis ein harmonischer Körper mit ganzheitlicher Gesundheit sein. Wir begleiten dich auf deinem Weg mit unseren fein aufeinander abgestimmten Produkten.

CL 3: Zellmatrix und Stoffwechsel

Die Zellmatrix stellt das Bindegewebe in unserem Körper dar. Dieser Gewebebereich nimmt eine Schlüsselrolle als Mittler und Filter aller Austauschprozesse ein. Ernährungsgewohnheiten und Umwelteinflüsse können die Struktur des Zwischengewebes verändern. Die Basis aller Austauschprozesse bildet der körpereigene Stoffwechsel. Die Energie und Mikronährstoffe werden in Form von Nahrung aufgenommen und vom Stoffwechsel in eine organisch verwertbare Form gebracht.

CL 7: Neurotransmitter und Psyche

Das Nervensystem des Menschen verfügt über 10¹⁰ Nervenzellen (Neurone). Diese schütten Botenstoffe (Neurotransmitter) aus, um Signale weiterzuleiten. Je nach Art des Neurotransmitters erfolgt eine Erregung, oder eine Hemmung des Signals. Eine Vielzahl von Substanzen regulieren die Aktivität der Neurotransmitter. Spezielle Mikronährstoffe bilden die Grundlage für wichtige Neurotransmitter und haben dadurch einen erheblichen Einfluss auf den Gehirnstoffwechsel und die Psyche.

CL 8: Immunsystem

Das biologische Abwehrsystem unseres Körpers, das Immunsystem, dient im Allgemeinen dazu den Körper vor Gewebeschädigungen durch Krankheitserreger zu schützen. Eine Vielzahl verschiedener Organe und Zellsysteme sind an der Entstehung der Immunantwort beteiligt. Die Bildung der meisten Zellen im Blut findet im Knochenmark statt. Weitere Teilungs- und Reifungsprozesse führen zur Entwicklung verschiedener reifer Blutzellen. Schließlich übernehmen Erythrozyten und Blutplättchen sowie B- und T-Zellen wichtige Aufgaben in unserem Körper.